Ludwigsburger Kreiszeitung vom 07.02.2012

 

Landschaften in emotionaler Pinselführung

 

Oberstenfelder Künstlerin Simone Eschbach stellt im Großbottwarer Rathaus einen Querschnitt ihrer Werke aus

 

Weitgehend abstrakt gestaltete Bilder sowie drei Papierobjekte zeigt Simone Eschbach im Foyer des Großbottwarer Rathauses. Zur Vernissage erschien eine ungewöhnlich große Zahl von Besuchern. Bürgermeister Ralf Zimmermann sieht darin eine Wertschätzung für die Künstlerin.

Von Rudolf Wesner

Heilbronner Stimme vom 11.02.2012

 

Wo die Phantasie ihren freien Lauf hat

Von unserer Mitarbeiterin Barbara Barth

 

In Grau, Schwarz und leuchtendem Gelb: Ordnung im Chaos nennt Simone Eschbach ihr großformatiges Bild. Rechts: Lichtblicke.Foto: Barbara Barth 

Oberstenfeld - Sie ist Augenoptikermeisterin, er ist Verwaltungsfachmann − und doch ist die Oberstenfelder Familie Eschbach eine durch und durch künstlerische. Simone Eschbach malt, Andreas Eschbach macht Musik, und auch die Kinder spielen Instrumente.

 

mehr

Marbacher Zeitung vom 06.02.2012

 

Foto: Avanti

Großbottwar  Im Foyer des Großbottwarer Rathauses ist am Freitagabend die Ausstellung "Malerei und Objekte" von Simone Eschbach eröffnet worden. Viele Menschen strömten zur Vernissage.
Von Fenja Sommer
 

Ein Spiel mit Schwarz- und Grautönen, dazwischen ein knalliges Rot oder leuchtendes Gelb – im Grau des Alltags erscheinen einige der Bilder von Simone Eschbach wie ein Lichtblick. Gerammelt voll war es bei der Vernissage, die am Freitagabend im Foyer des Großbottwarer Rathauses eröffnet wurde.

Angesichts der vielen Menschen, die sich um die Bilder und Objekte der Hobbykünstlerin drängten, meinte der Schultes Ralf Zimmermann: „Das bedeutet, Sie sind interessiert und offen für die Kultur.“ Schon oft habe es Ausstellungen im Rathaus gegeben, aber man habe sich nie auf eine Stilrichtung festgelegt. „Die Kunst lehrt zu sehen“, so Zimmermann, „wir fassen Umwelteindrücke unterbewusst auf.“

 

mehr

 


E-Mail

Anfahrt